Backpacks für Frauen

 

Während meiner Weltreise 2014/2015 dachte ich tagtäglich darüber nach, wie man dieser Unordnung auf Reisen Herr werden könnte. Und prompt schrieb ich einige Taschen-Produzenten an, um meine Idee von praktischen und vor allem attraktiven Rucksäcken für Frauen umsetzen zu können.

Ich wollte dieser ganz und gar nicht femininen Ninja-Turtle-Optik entkommen. Mit Erfolg: Nach einem Jahr intensiver Entwicklungsarbeit konnte ich mit einer internationalen Crowdfunding-Kampagne meine Rucksäcke erfolgreich produzieren und in die weite Welt ausliefern.

 

PROJEKT
Reise-Rucksäcke

REALISIERT VIA
Crowdfunding

ERSCHIENEN
November 2016

Ich wollte auf meiner Reise das tägliche Chaos in meinem Rucksack loswerden. Aus dieser Situation entstand ein Set an Reise-Produkten für Frauen.

In den ersten 8 Stunden war das Crowdfunding-Ziel bereits erreicht.
→ zur Kampagne

← Multifunktion

Rucksack & Tasche

Ob als Backpackerin oder für den Business-Trip – für beide Anlässe sollten die Rucksäcke geeignet sein. Bei der Entwicklung im Laufe von zehn Monaten war mir meine Community bei der Wahl verschiedener Details behilflich. Mir war es wichtig zu sehen, wie und wo die Rucksäcke hergestellt werden. Daher war ich über drei Wochen in Ho Chi Minh, der Hauptstadt Vietnams, um die Prozesse der Abwicklung und Herstellung mit eigenen Augen zu sehen.

 

 

↓ Community counts 

Mit Liebe entwickelt

Bei der Entwicklung wusste ich zwar, was mir persönlich wichtig ist, aber das musste noch lange nicht für alle Frauen gelten. Daher habe ich meine Community bei dem Design mit eingebunden und war begeistert über die vielen hilfreichen Hinweise. Für die Fotoshootings haben sich ebenfalls tolle Leserinnen zur Verfügung gestellt und so entstand eine Kampagne mit einer großartigen Unterstützung durch klasse Frauen. Etwas, das mich heute noch stolz und sentimental werden lässt.

Sind die Backpacks noch erhältlich?

– Nein. Obwohl ich selbst nach einigen Jahren noch Emails erhalte, ob die Rucksäcke eventuell nochmals aufgelegt werden, muss ich leider passen. Es gibt mehrere Gründe; der Hauptgrund ist mein Beruf und Lebensstil. Ich möchte kein Lager errichten, täglich Pakete packen, Retouren abwickeln etc. Aber es war eine eindrucksvolle Erfahrung, die mir vielleicht an anderer Stelle in Zukunft noch weiterhelfen wird.

      Weitere Informationen und Artikel dazu im Reiseblog

Zurück

Diese moderne Webseite braucht einen modernen Browser.

Dein Browser braucht ein Update!

Teilen